Corona-Pandemie und Hochzeiten

Corona-Pandemie kam unerwartet und hat uns alle getroffen. In dieser schwierigen Zeit sowohl für Dienstleister als auch für Brautpaare möchten wir unsere Kunden selbstverständlich nicht im Stich lassen. In unserem Job geht es nicht nur ums Geld, sondern viel mehr um Gefühle. Wir können uns sehr gut vorstellen, wie sich Brautpaare fühlen, die Ihre Hochzeit seit langer Zeit emotional und finanziell planen. Deswegen versuchen wir mit jedem Kunden eine individuelle Lösung zu finden. Wir als Dienstleister müssen dieses Jahr im schlimmsten Fall damit rechnen, dass keine Einnahmen mehr erzielt werden. Viele Hochzeiten werden verschoben oder abgesagt. Deswegen möchten wir Ihnen näher bringen, wie wir die Situation einschätzen.

 

Corona – wie lange dauert noch dieser Zustand?

Hier kann noch niemand eine allgemeingültige Aussage machen. Die Entwicklung zeigt zwar eine positive Tendenz, dennoch gibt es noch lange keine Entwarnung. Das Einzige, was alle Betroffenen machen können, ist abzuwarten.

 

Abwarten, absagen oder verschieben?

Wir empfehlen allen unseren Brautpaaren, nicht in Panik zu verfallen und mit kühlem Kopf über alles nachzudenken, bevor die Entscheidung fällt. Suchen Sie nach einem Alternativtermin zum späteren Zeitpunkt und reservieren Sie diesen. Wir haben genug Künstler und Kapazitäten, um die vereinbarten Leistungen zu erbringen. Sie bleiben nicht mit diesem Problem allein gelassen. Sollten Sie die Hochzeit doch in diesem Jahr zum geplanten Termin feiern wollen, entstehen für Sie keine weiteren Kosten für die unverbindliche Reservierung. Eine Hochzeit komplett abzusagen wäre das schlimmste Szenario, was auch mit Unkosten verbunden ist.

 

Corona – Hochzeiten und gesetzliche Auflagen

Es gibt derzeit keine deutschlandweite Corona-Einigung von Bund und Ländern. In jedem Bundesland gibt es eigene Regelungen. Entweder sind die Veranstaltungen ganz untersagt oder nur mit einer begrenzten Personenzahl möglich. Meistens sind Hochzeiten bis max. 100 Personen unter strengen Auflagen erlaubt. Hier sind natürlich die Vor- & Nachteile abzuwägen, ob Sie feiern oder nicht. Wir als Dienstleister stehen bei jeder Entscheidung mit Verständnis zur Seite. Dennoch haben wir uns für bestimmte Regelungen entschieden, die zu beachten sind!

 

Was passiert mit der Anzahlung und Restzahlung?

Die größte Sorge der Brautpaare ist die finanzielle Unsicherheit. Hier möchten wir endlich Klarheit schaffen, wie wir vorgehen. Denn wir leben schließlich von diesem Geschäft, zahlen regelmäßig Steuern und machen fortlaufend Investitionen. Wir möchten unsere Kunden ebenfalls bieten, sich in unsere Lage zu versetzen. Viele Paare sind der Meinung, dass Ihnen die komplette Rückerstattung der Anzahlungen bei einer Absage zusteht. So einfach ist es leider nicht, da beide Parteien vertraglich aneinander gebunden sind.

 

Wie gehen wir vor?

Szenario 1

Es gibt gesetzliches Verbot an einem bestimmten Datum. (NUR mit einer behördlichen Bestätigung in schriftlicher Form!)

 

Weg 1 :   Sie verschieben die Hochzeit auf einen späteren Zeitpunkt. Wir suchen gemeinsam nach einem Alternativtermin.

Die geleistete Anzahlung gilt als GUTHABEN bis ENDE 2022!

Weg 2:   Sie stornieren komplett den Vertrag. Die geleistete Anzahlung wird NICHT erstattet!

 

Szenario 2

Es gibt kein gesetzliches Verbot an einem bestimmten Datum. Die Hochzeit kann unter bestimmten Auflagen stattfinden (Maskenpflicht, kein Buffet, Distanz etc.). Sie möchten aber unter diesen Umständen oder aus gesundheitlichen Bedenken nicht feiern.

 

Weg 1 :   Sie verschieben die Hochzeit auf einen späteren Zeitpunkt. Wir suchen gemeinsam nach einem Alternativtermin.

Die geleistete Anzahlung gilt als GUTHABEN bis ENDE 2022!

Weg 2:   Sie stornieren komplett den Vertrag. Die geleistete Anzahlung wird NICHT erstattet!

 

Szenario 3

Es gibt kein gesetzliches Verbot an einem bestimmten Datum. Die Hochzeit kann bis zu einer bestimmten Personenanzahl (z.B. 100 Gäste) und evtl. weiteren Auflagen stattfinden. Sie haben aber mit größerer Gästezahl geplant.

 

Weg 1 : Sie verschieben die Hochzeit auf einen späteren Zeitpunkt. Wir suchen gemeinsam nach einem Alternativtermin.

Die geleistete Anzahlung gilt als GUTHABEN bis ENDE 2022!

Weg 2:  Sie stornieren komplett den Vertrag. Die geleistete Anzahlung wird NICHT erstattet!

Weg 3:  Sie feiern in kleinerem Rahmen und möchten nur einen Teil der Leistungen in Anspruch nehmen. Die geleistete Anzahlung wird verrechnet. Für die stornierten Leistungen entstehen Storno Gebühren von 20% pro Teilleistung.

 

Info : Bitte beachten Sie, dass Verträge unabhängig von der Personenzahl abgeschlossen sind. Wir sind in der Lage auch bei kleineren Gesellschaften, die volle Leistung zu erbringen.

 

Fazit

Die beste und kostengünstigste Lösung ist, die Hochzeit zu verschieben! Wir geben Ihnen mehr als 2 Jahre Zeit, um Ihre Hochzeit neu zu planen!

Bei kompletter Stornierung des Vertrages kommen wir unseren Kunden großzügig entgegen! Sie zahlen KEINE vertraglich vereinbarten Stornogebühren! *(gilt nur, wenn eine Anzahlung getätigt wurde)

 

Sollten Sie keine Anzahlung geleistet haben, zahlen Sie bei einer kompletten Stornierung 20% der vertraglich vereinbarten Gage. (dies entspricht der Höhe der Anzahlung). Dies gilt auch für eine Teilstornierung.

 

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und stehen Ihnen jederzeit bei Fragen zur Seite.

Ihr Team “Melodyband”

,

KONTAKT

Bitte machen Sie bei Ihrer Anfrage ausführliche Angaben zum Event, Datum, Ort, Location und weiteren Details, damit wir das passende Angebot erstellen

    -

    Gewünschte Künstler
    DJModerationSängerSängerinSaxophoneGitarreSchlagzeugGeige

    -

    Sprache der Moderation
    RussischDeutschEnglischUkrainischRumänischGriechischPolnischAndere Sprache

    -

    Freie/kirchliche Trauung
    Trauredner-/inGesangGeigeFlöte

    -

    Anzahl der Gäste
    0-5050-100100-150150-200200+

    -

    Weitere Dienstleistungen
    VideoproduktionFotografie

    -

    Veranstaltungstechnik
    TontechnikLichttechnikSpezialeffekteLED-WandLeinwand&Beamer

    -